Bollinger Gartenbaustoffe und Steinpflege

Mein Bild
82380 Peißenberg (Weilheim/Obb), Bayern, Germany
Alles über Stein Schutz Reinigung und Pflege; Graffitischutz+Entfernung; Anti-Rutsch Bearbeitung; Terrassenreinigung, Grünbelagentfernung, Dach- und Fassadenreinigung, Pflasterfugenbearbeitung; und vieles mehr; Informationen, Auskünfte und Beratung;

Samstag, 23. November 2013

ein paar Fragen und Antworten zu Steinreinigung

Frage: Unser Naturstein wurde mit Farbe / Lack / Dispersionsfarbe verunreinigt. Wie kann ich diese entfernen?
Antwort: Supra Lösefix löst diese Verschmutzungen sehr einfach an. Ein Reinigung ist meist unkompliziert möglich. Einzig sollte eine Einwirkzeit von mindestens 20 Minuten beachtet werden. Abschließen mit Grundreiniger abwaschen. Supra Lösefix ist geruchsmild und kann somit auch unbedenklich im Innenbereich verwendet werden.

Frage: Wir haben nach dem Verlegen Zementschleier auf unserem Stein. Nach Aussage unseres Verlegers ist der Stein nicht säurebeständig (Kalkstein, Marmor etc.) und kann deshalb nicht abgesäuert werden.... Wie können wir den Stein reinigen?
Antwort: Wir bieten einen säurefreien Zementschleierentferner an, der Ihr Problem löst. Verwenden Sie Zementschleierentferner MARMOR je nach Stärke der Verschmutzung verdünnt mit Wasser. Lassen Sie den Reiniger mindestens 5 Minuten einwirken. Nehmen Sie dann eine nicht zu harte Bürste und schrubben die Oberfläche ab. Anschließend mit viel Wasser nachwaschen bis keine Rückstände mehr vom Reiniger vorhanden sind. Bevor Sie die gesamte Fläche bearbeiten, sollten Sie zuerst ein kleines Muster anlegen, um die Verdünnung und die Wirkzeit zu bestimmen.

Frage: Die Imprägnierung ist auf der Oberfläche eingetrocknet und bildet einen matten oder weißlichen Film. Was kann ich tun?
Antwort: Nach ca. 10 Minuten sollte überschüssige Material wieder vollständig mit einem Lappen oder einen Gummischieber entfernt werden. Ist das nicht erfolgt bildet sich ein matter Film. Unser FS-Fleckschutz hat hier einen großen Vorteil gegenüber silikon- und lösungsmittelhaltigen Imprägnierungen. Dieser Film ist leicht mit einem Tuch (trocken oder angefeuchtet) abzureiben. In hartnackigen Fällen kann hierfür auch Grundreiniger verwendet werden. Die Besonderheit: FS- Fleckschutz geht in den Steinkapillaren ein mehrdimensionale Bindung ein und haftet dadurch dauerhaft im Stein. An der Oberfläche hingegen ist es nicht möglich diese verzweigte Bindung auszubilden. Entsprechend leicht ist FS- Fleckschutz wieder zu entfernen.

Frage: Nach der Behandlung meines Steines mit Fleckschutz MARMOR / PROFI / PREMIUM hat sich ein matter Rückstand gebildet. Der Stein wirkt wolkig matt.
Antwort: Es gibt hierfür zwei mögliche Hauptursachen:
1. Auf der Steinoberfläche befanden sich bei der Imprägnierung noch Rückstände von Wachs oder anderen Pflegemitteln. Diese haben sich teilweise mit Fleckschutz vermischt und bilden nun einen wolkig matten Film. Hier empfehlen wir eine Reinigung mit Grundreiniger zum Entfernen des Filmes. Nach der Trocknung sollte nochmals imprägniert werden.

2. Um eine gute Schutzwirkung mit Fleckschutz zu erreichen muss dieser satt aufgetragen werden. Nach ca. 10 Minuten sollte das überschüssige Material wieder vollständig mit einem Lappen oder einen Gummischieber entfernt werden. Ist da nicht erfolgt bildet sich ein matter Film. FS-Fleckschutz hat hier einen großen Vorteil gegenüber silikon- und lösungsmittelhaltigen Imprägnierungen. Dieser Film ist leicht mit einem Tuch (trocken oder angefeuchtet) abzureiben. In hartnackigen Fällen kann hierfür auch Grundreiniger verwendet werden. Die Besonderheit: FS- Fleckschutz geht in den Steinkapillaren ein mehrdimensionale Bindung ein und haftet dadurch dauerhaft im Stein. An der Oberfläche hingegen ist es nicht möglich diese verzweigte Bindung auszubilden. Entsprechend leicht ist FS- Fleckschutz wieder zu entfernen.

Frage: Der Stein wurde mit Edding © / Fettstift / Farbe / Filzstift angeschrieben. Wie bekomme ich diese wieder weg? auch Striche von Keramik / Naturstein?
Antwort: Supra Lösefix löst diese Verschmutzungen sehr einfach an. Ein Reinigung ist meist unkompliziert möglich. Einzig sollte eine Einwirkzeit von mindestens 20 Minuten beachtet werden. Abschließen mit Grundreiniger abwaschen. Supra Lösefix ist geruchsmild und kann somit auch unbedenklich im Innenbereich verwendet werden.

Frage: Wie schütze ich meine Küchenarbeitsplatte aus Granit / Hartgestein / Naturstein?
Antwort: Wirklich guter Schutz ist weder schwer noch aufwändig.
Wir bieten hierfür ein komplettes System an, das optimal reinigt, schützt und pflegt.
Für die Reinigung reicht meist WEISS Grundreiniger vollkommen aus. Sollten jedoch bereits Öl- und Fettflecken entstanden sein, so sollten diese mit WEISS EXTRA.KT Paste entfernt werden.
Nach der Reinigung ist ein Imprägnierung mit WEISS IMPPAK (ein kleiner Imprägnierschwamm) empfohlen. Hierdurch wird mit einfacher Anwendung ein hervorragender Schutz gegen Schmutz, Öl und Fett erreicht.
Zur laufenden Reinigung haben wir WEISS DREI entwickelt. WEISS DREI gibt es als praktische Feuchttücher und als wirtschaftliches Spray. DREI reinigt hervorragend


Frage: Wir haben ein Küchenarbeitsplatte aus Naturstein. Schon kurz nach der Inbetriebnahme haben sich dunkle Flecken gebildet. Besonders im Bereich um den Herd.
Was ist hier passiert?
Antwort: Fette und Öle können in Naturstein eindringen und dunkle Flecken hinterlassen. Mit WEISS Extra.kt lassen sich diese Verschmutzungen aus dem Stein wieder "herausziehen".
Wir empfehlen nach einer Reinigung dringend den Stein mit WEISS Fleckschutz zu imprägnieren, damit dieses Problem nicht wieder auftritt. Für die laufende Reinigung verwenden Sie bitte WEISS DREI-Spray oder DREI-Feuchttücher. Damit bekommen Sie die Oberfläche hervorragend gereinigt, pflegen den Stein und ergänzen gleichzeitig die Imprägnierung.
Ein so gepflegter Stein wird Ihnen über viele Jahrzehnte Freude bereiten. Viel länger als jedes andere Material, das für Küchenarbeitsplatten auch verwendet wird.


Frage: Der Verleger hat meinen Naturstein mit Bleistift markiert. Ich bekommen diese Strich nicht mehr entfernt.
Antwort: Nehmen Sie einen weichen (weißen/roten) Radiergummi und radieren Sie die Strich einfach weg. Bei „weichen“ Steinen wie Kalkstein oder Marmor empfiehlt sich ein Test an einer unauffälligen Stelle, damit es nicht durch einen ungeeigneten Radiergummi zu Schäden an der Politur kommt